Panospin Panorama Processing
Panospin Panorama Processing Projektion Belichtungsreihen Verwendung Nachbearbeitung Demo Kamera Stativ Panoramakopf interaktive Panorama Touren Kontakt Bestellung Information
Kontakt Impressum Disclaimer

Panospin Panorama Processing

Ausrüstung

Hier erfahren Sie, welche Werkzeuge für die Panoramafotografie von Bedeutung sind

Kamera

Um Panoramen zu fotografieren und mit Panospin weiter zu bearbeiten, wird eine Digitalkamera verwendet, die mit einem handelsüblichen Fisheye Objektiv ausgestattet werden kann.

Eine analoge Spiegelreflexkamera mit einem Fisheye Objektiv funktioniert auch mit Panospin, wenn die Bilder nach dem Einscannen alle in derselben Grösse zugeschnitten werden.

Für die hier gezeigten Beispiele wurde eine Nikon Coolpix 5000 mit FC-E8 Fisheye Converter verwendet.
Fisheye Objektiv
Stativ

Stativ

Die Kamera wird auf ein festes Stativ montiert.

Es ist auch möglich, aus freier Hand zu fotografieren, doch die Ergebnisse sind mit einem Stativ besser.

Eine Wasserwaage am Stativ ermöglicht die genaue Ausrichtung von Stativ und Kamera.

Die Kamera wird auf den Nodalpunkt eingestellt.
Panoramakopf

Panoramakopf

Ein Panoramakopf wird auf das Stativ motiert und nimmt die Kamera auf. Die Kamera wird auf den Nodalpunkt eingestellt und um diesen Punkt gedreht.

Panospin benötigt vier Fisheye Bilder. Die Kamera wird zuerst horizontal ausgerichtet. Vor jedem Foto wird sie um 90° auf dem Stativ gedreht.

Im Handel werden einige Panoramaköpfe angeboten. Sie können für Panospin verwendet werden. Es ist natürlich auch möglich, sich selbst mit geringem Aufwand einen einfachen für Panospin tauglichen Panoramakopf zu bauen.

Valid HTML 4.01!